Raunächte


das sind die Tage und Nächte zwischen Weihnachten und dem 06. Januar. 

In dieser Zeit webt sich das neue Jahr in den feinstofflichen, geistigen Bereichen. Diese Zeit ist wie ein Torweg, eine Wendezeit, die das vor uns liegende Jahr zu deuten hilft.


Es ist eine Zeit die besonders achtsam und bewusst begangen werden sollte. Die Tore zur Anderswelt sind dann besonders weit offen und eine Einladung an uns. 

Wir können diese heilige Zeit zum Danken, Rückschau halten, Orakeln oder Wünschen nutzen. Was wünschen wir uns, was brauchen wir wirklich und wo können wir uns eine bisher unbekannte Kraft in uns nutzbar machen.


Mit Ritualen, Übungen, Meditationen und schamanischen Reisen wollen wir das vergangene Jahr ehren und verabschieden und die Weichen für ein glückliches, freundliches, neues Jahr stellen.


Sei die Urkraft in dir! Was du bist ist ewig, allumfassend und unendlich. Was du bist, hat Schönheit und Stärke und alles was du anziehst dient deiner höchsten Entwicklung und deinem Wachstum. 


Ich freue mich, wenn Du dabei bist!


Kathleen